50 Jahre ERSTE-SPARINVEST

Die ERSTE-SPARINVEST feierte am 29.3. ihren 50. Geburtstag. Die vergangenen fünf Jahrzehnte brachten beachtliche Erfolge, in der Entwicklung von einer kleinen Fondsgesellschaft zu einem multinationalen Vermögensverwalter.

Wertpapiere und Fonds spielten im angloamerikanischen Bereich und in Europa traditionell eine starke Rolle. In Österreich begann sich das Interesse an Wertpapieren erst Anfang der 60er Jahre langsam zu entwickeln. Die Gründerväter der damaligen Sparinvest KAG, allen voran Dr. Josef Taus,  wollten einer breiten Masse der Bevölkerung eine bequeme Veranlagung in Wertpapierfonds ermöglichen.

Der gesetzliche Grundstein zur Errichtung von Fondsgesellschaften und zur Auflegung von Investmentfonds wurde bereits im Investmentfondsgesetz (InvFG) 1963 geschaffen.

Produktseitig standen zunächst Anleihenfonds hoch im Kurs. Sie waren eine beliebte Alternative zum Sparbuch und gelten auch heute noch als Einstiegsinstrument für Wertpapier-Neulinge.  Heute kaum vorstellbare Zinssätze von 10 % und mehr (1980/81) wie auch staatliche Offensiven zur Förderung des Anleihen-Sparens schufen ein günstiges Umfeld für Fonds wie den im Jahr 1969 aufgelegten Combirent, des ältesten österreichischen Anleihenfonds. Des Weiteren hat die Sparinvest den ersten Geldmarktfonds sowie den ersten internationalen Rentenfonds in Österreich aufgelegt.

In den 80er Jahren mit dem Fall des Eisernen Vorhangs in  Europa wurden die ersten österreichischen Aktienfonds aufgelegt wie der auf die Wiener Börse fokussierte Vienna-Invest und der DANUBIA-INVEST, der erste osteuropäische Aktienfonds. Der wirkliche Durchbruch gelang aber 1982 mit der Auflegung des Reserva, des ersten Fonds für Abfertigungsrückstellungen. Er ermöglichte in einem Schritt den Zugang zu einem riesigen Markt. Durch die Fusion der GiroCredit mit der Erste Bank im Jahr 1998 erhielt die Gesellschaft den heutigen Namen ERSTE-SPARINVEST.

Die 2000-er waren geprägt von der Einführung des Euro und der Osterweiterung der EU. Aktienfonds und Dachfonds standen im Mittelpunkt des Anleger-Interesses. Die Bedeutung der Schwellenländer wächst stetig, die ERSTE-SPARINVEST etabliert sich zunehmend in Zentral- und Osteuropa. 2002 startet der erste Renten-Dachfonds, der ESPA SELECT BOND, ein Fonds, der alle Anleihen-Klassen in einem Produkt vereint.

Gemischte Anlageklassen wurden immer individueller zugeschnitten und Asset Allocation bzw. Vermögensverwaltung gewinnen an Bedeutung. Nachhaltiges Investieren rückt nun zunehmend ins Zentrum der Aufmerksamkeit. 2006 wird der Bereich Nachhaltiges Investieren in Kooperation mit der Umweltschutzorganisation WWF weiter ausgebaut. Zusammen mit den  „Erste Responsible“-Fonds wird unter dem Dach der ERSTE-SPARINVEST das größte nachhaltige Volumen aller österreichischer Fondsgesellschaften verwaltet. 

2008 werden unter dem Dach der Erste Asset Management die ERSTE SPARINVEST und die anderen Fondsgesellschaften der Erste Group gebündelt.

2013 wurde mit der Einführung von YOU INVEST ein einfaches, transparentes und flexibles Veranlagungsprodukt erfolgreich am Markt etabliert. Das ständig wachsende Produktangebot und das gestiegene Anleger-Interesse lassen Fondsvolumen der ERSTE-SPARINVEST im Jubiläumsjahr 2015 die 30 Milliarden Euro Marke übersteigen.

Ein doppelter Grund zum Feiern!

Mehr zu 50 Jahre ERSTE-SPARINVEST sehen Sie in unserem knapp vierminütigen Video:


Am 24.4.2015 feierten die Mitarbeiter der ERSTE-SPARINVEST das 50-jährige Bestehen im Wiener Parkhotel Schönbrunn. Anlässlich des Jubiläums wurden leitende Mitarbeiter und Zeitzeugen vor die Kamera gebeten:

 

News vom 08.05.2015