ERSTE GREEN INVEST MIX

Die Zukunft ist grün - warum nicht auch Ihr Geld?

ERSTE GREEN INVEST

Die Zukunft ist grün - warum nicht auch Ihr Geld?

Der Klimawandel und seine Folgen gelten als die größte Herausforderung der Menschheitsgeschichte. Um einen Umkehrtrend für eine umweltfreundliche Zukunft zu erreichen, bedarf es der gemeinsamen Anstrengung verschiedenster Bereiche. Auch der Finanzsektor leistet mit der gezielten Steuerung von Investitionen einen wesentlichen Beitrag. Eine Möglichkeit ist die Bereitstellung finanzieller Mittel via Aktien und Anleihen an nachhaltig agierende Unternehmen.

Dies ermöglicht die Erste Asset Management durch den neuen Fonds ERSTE GREEN INVEST MIX. Dabei handelt es sich um einen gemischten Fonds, der aus Aktien und Anleihen besteht. Die Auswahl der Aktien erfolgt dabei analog zum Aktienfonds ERSTE GREEN INVEST. Informationen zu diesem Fonds und die Unternehmen finden Sie hier. Im Anleihenteil investiert der Fonds in sogenannte Green Bonds und Anleihen von nachhaltig agierenden Unternehmen. Dabei wird unser bewährter Responsible-Ansatz angewandt. Was wir als Vermögensverwalter darunter verstehen, können Sie hier nachlesen.

Die Kombination von Aktien und Anleihen in einem Fonds hat zwei große Vorteile. Erstens wird nachhaltig agierenden Unternehmen durch Anleihen laufend neues Kapital für deren Geschäftstätigkeit zugeführt. Außerdem kann die Beimischung von Anleihen das Risiko im Fonds reduzieren. Dadurch können auch Anleger und Anlegerinnen mit geringerer Risikotoleranz nachhaltige Unternehmen unterstützen und davon profitieren.

ERSTE GREEN INVEST MIX Portfolio

Diversifiziert investieren durch strategische Allokation in Aktien und Anleihen

Anm.: Sofern auf dieser Seite Portfoliopositionierungen von Fonds bekannt gegeben werden, basieren diese auf dem Stand der Marktentwicklung zum Redaktionsschluss. Im Rahmen des aktiven Managements können sich die genannten Portfoliopositionierungen jederzeit ändern.

Erste Asset Management ist der Pionier für nachhaltiges Investieren in Österreich. Bereits 2001 haben wir den ersten nachhaltigen Fonds auf den Markt gebracht. Wir haben frühzeitig erkannt, dass InvestorInnen in ihren Anlageentscheidungen zunehmend eine Verantwortung für Umwelt, ethisch-soziale und Unternehmensführungsaspekte berücksichtigen.  Mit rund 13 Milliarden Euro nachhaltig veranlagtem Kapital und über 20 Experten sind wir klare Nr. 1 in Österreich und unserer Region.  Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Kontakt

Sie haben Fragen oder wünschen mehr Infos? Die BetreuerInnen der Erste Bank oder Sparkasse helfen Ihnen gerne.

Wichtige rechtliche Hinweise

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle: Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt.

Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu.