Publikationen & Richtlinien

Unsere Ausschlusskriterien für nachhaltige Fonds

Die Erste Asset Management verpflichtet sich seit 2013, in allen von ihr gemanagten Investmentfonds auf Investitionen, in Derivate auf Nahrungsmittel zu verzichten.

Um Ausschlusskriterien im Sinne einer Nachweisgrenze operativ umsetzbar zu halten, beziehen sich diese auf praktikable / verfügbare Bezugsgrößen wie, z.B. Unternehmensumsätze, Anteil an Gesamtreserven bei Unternehmen oder BIP bei Staaten. Die Ausschlusskriterien gelten auch für konsolidierte Unternehmensbeteiligungen (> 50% Beteiligung). 

1Entsprechend der Bestimmungen in der Erste AM Kohle Divestment Richtlinie
2Entsprechend der Bestimmungen in der Erste AM Spekulation auf Nahrungsmittel Richtlinie
3Entsprechend der Bestimmungen in der Erste AM Kontroverse Waffen Richtlinie

    Publikationen

Stewardship

Wir verpflichten uns, mit dem von uns verwalteten Vermögen verantwortungsvoll umzugehen und Rechenschaft über unser Handeln abzulegen. Durch die Integration von Nachhaltigkeit in unsere Anlagestrategien wollen wir verantwortungsbewusstes Verhalten von Unternehmen fördern und so zu einer positiven sozialen und ökologischen Wirkung beitragen. Unsere Stewardship Richtlinie beschreibt den Umfang unserer verantwortungsvollen Anlagestrategien sowie Prozesse, die zur Förderung einer nachhaltigen Performance eingesetzt werden. Dabei steht Active Ownership im Mittelpunkt unserer Strategie.

Weitere Themen