ERSTE RESPONSIBLE
MICROFINANCE

ERSTE RESPONSIBLE MICROFINANCE

ERSTE RESPONSIBLE MICROFINANCE

Der ERSTE RESPONSIBLE MICROFINANCE ist ein Dachfonds, der in Mikrofinanzfonds bzw. Anleihen auf Mikrofinanzinstrumente und -fonds sowie bis zu 10% in Anteilen an Unternehmen und Mikrofinanzinstituten investiert. Fremdwährungen werden zumeist abgesichert. Eine messbare positive Auswirkung (Impact) auf Umwelt beziehungsweise Gesellschaft steht bei der Investmententscheidung im Vordergrund.

MIKROFINANZ

Es gibt Investments, die für eine bessere Welt sorgen. Mikrokredite eröffnen eine Chance auf ein besseres Leben und ermöglichen eine stabile Rendite für Anlegerinnen und Anleger. Mit dem Fonds ERSTE RESPONSIBLE MICROFINANCE ist beides möglich: mit Mikrofinanz die Welt ein Stückchen besser machen und dabei Geld verdienen.

Dieser Fonds hat die Finanzierung von Existenzgründern und Kleinstunternehmen in Schwellenländern zum Ziel. Durch die Bereitstellung von Kleinkrediten konnte bisher für rund 50.000 Personen eine wirtschaftliche Lebensgrundlage geschaffen werden.

Hohe soziale Rendite entsteht durch Fokus auf Betriebsmitteldarlehen:

  • Schaffung neuer Einkommensquellen
  • Realisierung von Geschäftsideen
  • Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Langfristiger Wohlstandsgewinn
  • Minimierung von Konsumkrediten

Dabei liegt ein besonderer Fokus auf Frauen als Mikrokreditnehmerinnen, da die Erfahrung gezeigt hat, dass so typischerweise ein höherer sozialer Nutzen erzielt werden konnte. Die Zahl der erreichten Personen und die Zusammensetzung der Projekte werden kontinuierlich durch das Fondsmanagement überwacht, um die Einhaltung dieser Zielsetzung sicherzustellen.

Was man unter Mikrofinanz versteht und wie Mikrofinanz-Investments funktionieren können Sie in unserem Blog nachlesen: Mikrofinanz: Die Welt ein Stückchen besser machen und dabei Geld verdienen.

Ein Beispiel zum Mikrofinanz: Martin Cech, Fonds-Manager des ERSTE RESPONSIBLE MICROFINANCE bei der Besichtigung eines Kinderkostümherstellers in Georgien, welcher durch den Fonds finanziert wurde. Mehr dazu finden Sie in unserem Blogbeitrag: Mikrofinanz: Ein Field Trip durch Georgien.

Mikrofinanz – Ein Field Trip durch Georgien

Martin Cech, Fonds-Manager des ERSTE RESPONSIBLE MICROFINANCE

ESG-LETTER LESEN UND MEHR ÜBER
VORTEILE FÜR ANLEGER ERFAHREN.

Handbuch der Nachhaltigkeit PDF (5 MB) 18.11.2019
WWF eFolder PDF (5 MB) 15.10.2019
EAM Voting Policy PDF (1 MB) 22.8.2019
EAM Engagement and Voting PDF (2 MB) 25.9.2019
Unser Transparenzkodex für Aktien PDF (1 MB) 6.11.2018
Unser Transparenzkodex für Anleihe PDF (1 MB) 6.11.2018

Wichtige rechtliche Hinweise

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle: Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt.

Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu.