• Neue Tochtergesellschaft Erste Private Capital GmbH
  • Ralf Kunzmann verstärkt ab 1.10.2021 Geschäftsführung 
Private Equity als Asset Klasse in der Erste Asset Management konzentriert

Private Equity wird als Finanzierungsform in der Region Österreich, Zentral- und Osteuropa immer wichtiger. Die bisherigen Aktivitäten der Erste Group Bank AG werden jetzt in der Erste Asset Management gebündelt. Private Equity als Finanzierungsform sind für die Entwicklung und das Wachstum einer Volkswirtschaft und damit des Kapitalmarktes essenziell.

Heinz Bednar, Vorsitzender der Geschäftsführung der Erste Asset Management: „Wir haben in unserer Region gemeinsam mit der Erste Group Bank ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse der Unternehmer und Unternehmerinnen, wie auch für unsere Investoren. Wir sind einer der führenden Asset Manager in der Region und wollen mit der neu etablierten Anlageklasse Private Equity unser Angebot in diesem Wachstumsmarkt ausbauen.“

Neue Tochtergesellschaft: Erste Private Capital GmbH

Vor kurzem wurde seitens der Erste Asset Management mit der Erste Private Capital GmbH eine neue Tochtergesellschaft gegründet. Das Know How im Bereich Private Equity wird in dieser Gesellschaft gebündelt. Unter Private Equity versteht man Eigenkapital- bzw. eigenkapitalähnliche Finanzierungen an nicht börsennotierten Unternehmen.

Geschäftsführung Erste Private Capital GmbH: Ralf Kunzmann, Werner Edlinger, Thomas Bobek (v.li.n.re.), Fotograf Stephan Huger, alle Rechte bei Erste Asset Management

Ralf Kunzmann (51) neu in der Geschäftsführung der Erste Private Capital

Per 1.10.2021 wechselte der aws-Gründerfondsmanager Ralf Kunzmann als Geschäftsführer zur Erste Asset Management in das neu gegründete Unternehmen Erste Private Capital GmbH. Gemeinsam mit Werner Edlinger und Thomas Bobek wird er das Private Equity Geschäft verantworten.

Ralf Kunzmann war von 2013 – 2021 Geschäftsführer der aws Fondsmanagement GmbH und des aws Gründerfonds und war vorher viele Jahre im Bereich Private Equity tätig. Ralf Kunzmann: „Die Erste Group hat sich seit vielen Jahren als Innovations- und Marktführer insbesondere auch bei der Etablierung neuer Geschäftsfelder bewiesen. Mit ihrem Investment in den aws Gründerfonds war die Erste Group die erste Bank, die sich nach der Finanzkrise sehr erfolgreich der Asset Klasse Venture Capital und Private Equity gewidmet hat. Gemeinsam werden wir nun diesen Geschäftsbereich noch intensiver auf- und ausbauen und das große Potenzial für Private Equity Investitionen in den Kernmärkten der Erste Group ausschöpfen.“

Heinz Bednar: „Ich freue mich, dass wir Ralf Kunzmann für unsere Private Equity Aktivitäten gewinnen konnten. Gemeinsam mit Thomas Bobek und Werner Edlinger wird er dafür sorgen, dass wir diese Asset Klasse rasch und erfolgreich vorantreiben können. Private Equity ist eines der großen Wachstumsthemen in unserer Region.“

Mehr Informationen über die Erste Private Capital: www.ersteprivatecapital.com

Ralf Kunzmann, Fotograf Stephan Huger, alle Rechte bei Erste Asset Management

Über uns:

Erste Asset Management verwaltet ein Vermögen von rund 73,65 Milliarden Euro (09.2021). Unsere Investment-Abteilung umfasst über alle Länder hinweg rund 100 Investment-Professionals. Um ein optimales Investment zu gewährleisten kooperieren die Erste Asset Management-FondsmanagerInnen eng mit der hauseigenen Research-Abteilung.

Rückfragen an:
Communications & Digital Marketing

Paul Severin
Tel. +43 (0)50 100 19982
E-Mail: paul.severin@erste-am.com

Dieter Kerschbaum
Tel. +43 (0)50 100 19858
E-Mail: dieter.kerschbaum@erste-am.com

Armand Feka
Tel. +43 (0)50 100 12341
E-Mail: armand.feka@erste-am.com




Erste Asset Management GmbH

Am Belvedere 1, A-1100 Wien
www.erste-am.com
Sitz Wien, FN 102018b,
Handelsgericht Wien, DVR 0468703

Wichtige rechtliche Hinweise

 

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt.

Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com jeweils in der Rubrik Pflichtveröffentlichungen abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der jeweiligen Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der jeweiligen Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in deutscher und englischer Sprache auf der Homepage www.erste-am.com/investor-rights abrufbar sowie bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich.

Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb von Anteilscheinen im Ausland getroffen hat, unter Berücksichtigung der regulatorischen Vorgaben wieder aufzuheben.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu. Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung in Wertpapieren neben den geschilderten Chancen auch Risiken birgt. Der Wert von Anteilen und deren Ertrag können sowohl steigen als auch fallen. Auch Wechselkursänderungen können den Wert einer Anlage sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. Es besteht daher die Möglichkeit, dass Sie bei der Rückgabe Ihrer Anteile weniger als den ursprünglich angelegten Betrag zurück erhalten. Personen, die am Erwerb von Investmentfondsanteilen interessiert sind, sollten vor einer etwaigen Investition den/die aktuelle(n) Prospekt(e) bzw. die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“, insbesondere die darin enthaltenen Risikohinweise, lesen.

Zu den Beschränkungen des Vertriebs des Fonds an amerikanische Staatsbürger entnehmen Sie die entsprechenden Hinweise dem Prospekt bzw. den „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Präsentationen:

In Präsentationen wird ausdrücklich keine Anlageberatung und auch keine Anlageempfehlung erteilt, sondern lediglich die aktuelle Marktmeinung wiedergegeben. Die Präsentationen stellen keine Vertriebsaktivität dar und dürfen somit nicht als Angebot zum Erwerb oder Verkauf von Finanz- oder Anlageinstrumenten verstanden werden. Alle Entscheidungen, die der/die AnlegerIn möglicherweise aufgrund dieser Präsentation trifft, bleiben ausschließlich in seiner/ihrer Verantwortung.