• Gerald Stadlbauer leitet seit dem 1.2.2022 den Bereich Discretionary Portfolio Management (Vermögensverwaltung) der Erste Asset Management
  • Mit einem gemanagten Volumen von 11,6 Mrd. Euro macht die Vermögensverwaltung einen wesentlichen Teil der Investmentlösungen der Erste Asset Management Gruppe aus
  • Ausbau des stark wachsenden Segmentes in Zentral- und Osteuropa (CEE )

Gerald Stadlbauer hat am 1.2.2022 die Position des Head of DPM (Discretionary Portfolio Management) bei der Erste Asset Management übernommen. Er verantwortet ein Team von 25 Investment-Spezialist:innen in Wien, Prag, Bratislava, Bukarest, Zagreb und Budapest. DPM ist Teil der Investment-Division der Erste Asset Management, die Gerold Permoser (Chief Investment Officer) leitet.

Gerald Stadlbauer ist seit vielen Jahren im Asset Management tätig. Zuletzt agierte er als Head of Asset Management bei der Oberbank AG. Er hat einen Studienabschluss der Universität Wien in Internationaler Betriebswirtschaft.

Ausbau der Vermögensverwaltung in Zentral- und Osteuropa

Neben der Gesamtverantwortung für die Vermögensverwaltung verfolgt Stadlbauer den Ausbau der Vermögensverwaltung in der zentral- und osteuropäischen Region. In der Erste AM-Gruppe beläuft sich das Volumen des Bereichs DPM (Vermögensverwaltung) auf ein Volumen von 11,6 Mrd. Euro (per 31.12.2021).

Gerald Stadlbauer ist für die Strategie, Anpassung des Investment Prozesses, Steuerung der Teams (insgesamt und in Österreich), Kund:innen und Projekte zuständig.

Gerold Permoser, CIO: „Ich freue mich, dass Gerald Stadlbauer die Leitung des DPM in der EAM übernimmt. Die Vermögensverwaltung ist ein integraler und vor allem erfolgreicher Teil der EAM. Wir wollen diese Erfolgsgeschichte in Österreich und über Österreich hinaus stärker ausbauen. Hier wird Gerald einen wichtigen Beitrag leisten.“

Die Erste AM Gruppe blickt in Summe auf ein sehr gutes Jahr zurück. Die Erste AM koordiniert und verantwortet die Asset Management Aktivitäten (Vermögensverwaltung mit Investmentfonds und Portfolio-Lösungen) innerhalb der Erste Group Bank AG. An ihren Standorten in Österreich sowie Deutschland, Kroatien, Rumänien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn verwaltet sie ein Vermögen von 76,8 Mrd. Euro (per 31.12.2021), das entspricht einem Plus von 12,7%. Besonders erfreulich war die Entwicklung in der Slowakei, in Österreich und in Tschechien, wo die Erste Asset Management deutlich zulegen konnte. 

Gerald Stadlbauer

Gerald Stadlbauer, Head of Discretionary Portfolio Management (DPM), Erste AM.
Fotograf Stephan Huger, alle Rechte bei Erste Asset Management

Download

Über uns:

Erste Asset Management verwaltet ein Vermögen von rund 71,98 Milliarden Euro (04.2022). Unsere Investment-Abteilung umfasst über alle Länder hinweg rund 100 Investment-Professionals. Um ein optimales Investment zu gewährleisten kooperieren die Erste Asset Management-FondsmanagerInnen eng mit der hauseigenen Research-Abteilung.

Rückfragen an:
Communications & Digital Marketing

Paul Severin
Tel. +43 (0)50 100 19982
E-Mail: paul.severin@erste-am.com

Dieter Kerschbaum
Tel. +43 (0)50 100 19858
E-Mail: dieter.kerschbaum@erste-am.com



Erste Asset Management GmbH

Am Belvedere 1, A-1100 Wien
www.erste-am.com
Sitz Wien, FN 102018b,
Handelsgericht Wien, DVR 0468703

Wichtige rechtliche Hinweise

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt.

Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com jeweils in der Rubrik Pflichtveröffentlichungen abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der jeweiligen Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der jeweiligen Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in deutscher und englischer Sprache auf der Homepage www.erste-am.com/investor-rights abrufbar sowie bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich.

Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb von Anteilscheinen im Ausland getroffen hat, unter Berücksichtigung der regulatorischen Vorgaben wieder aufzuheben.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu. Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung in Wertpapieren neben den geschilderten Chancen auch Risiken birgt. Der Wert von Anteilen und deren Ertrag können sowohl steigen als auch fallen. Auch Wechselkursänderungen können den Wert einer Anlage sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. Es besteht daher die Möglichkeit, dass Sie bei der Rückgabe Ihrer Anteile weniger als den ursprünglich angelegten Betrag zurück erhalten. Personen, die am Erwerb von Investmentfondsanteilen interessiert sind, sollten vor einer etwaigen Investition den/die aktuelle(n) Prospekt(e) bzw. die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“, insbesondere die darin enthaltenen Risikohinweise, lesen. Ist die Fondswährung eine andere Währung als die Heimatwährung des Anlegers, so können Änderungen des entsprechenden Wechselkurses den Wert seiner Anlage sowie die Höhe der im Fonds anfallenden Kosten - umgerechnet in seine Heimatwährung - positiv oder negativ beeinflussen.

Zu den Beschränkungen des Vertriebs des Fonds an amerikanische Staatsbürger entnehmen Sie die entsprechenden Hinweise dem Prospekt bzw. den „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Präsentationen:

In Präsentationen wird ausdrücklich keine Anlageberatung und auch keine Anlageempfehlung erteilt, sondern lediglich die aktuelle Marktmeinung wiedergegeben. Die Präsentationen stellen keine Vertriebsaktivität dar und dürfen somit nicht als Angebot zum Erwerb oder Verkauf von Finanz- oder Anlageinstrumenten verstanden werden. Alle Entscheidungen, die der/die AnlegerIn möglicherweise aufgrund dieser Präsentation trifft, bleiben ausschließlich in seiner/ihrer Verantwortung.