ERSTE FAIR INVEST

Investieren in eine lebenswerte Zukunft für alle.

Fair investieren

Der ERSTE FAIR INVEST stellt die sozialen Themen der Nachhaltigkeit in den Fokus und macht es sich zum Ziel in gut geführte Unternehmen zu investieren, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen einen aktiven Beitrag für eine positive Entwicklung der Gesellschaft leisten. Der Schwerpunkt des Fonds gliedert sich dabei in drei zentrale Bereiche:

  • Arbeit (z.B. faire Arbeitsbedingungen und Entlohnung)
  • Gesundheit & Wohlbefinden (z.B. Lifestyle und Freizeit)
  • Gesellschaft (z.B. Zugang zu Bildung und Inklusion im Finanzbereich)

Globaler Aktienfonds mit Fokus auf Soziales

Nutzen der Unternehmen
im Fonds

Nachhaltiger Vermögensaufbau

Ihr Geld wird unter Berücksichtigung strenger Nachhaltigkeitskriterien investiert.

Positive Auswirkungen

Der Fonds strebt eine messbare positive Wirkung auf Umwelt und/oder Gesellschaft an.

Breite Streuung

Sie investieren breit gestreut in verschiedene Unternehmen aus der Umweltbranche.

Kursschwankungen

Der Kurs des Fonds kann aufgrund verschiedener Einflussfaktoren stark schwanken.

Wechselkursänderungen

Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondswert durch Wechselkursänderungen belastet werden.

Kapitalverlust möglich

Kapitalverlust ist eine mögliche Folge von Investitionen am Aktienmarkt.

Investieren in eine faire Zukunft.

Legen Sie Ihr Geld in faire Unternehmen an mit einem Fonds der eine positive Wirkung für die Gesellschaft erzielt.

Investieren in soziale Themen.

Soziale Themen aus dem Bereich Nachhaltigkeit werden mit diesem Fonds in den Fokus gerückt. 

*Wenn Sie auf „Fonds kaufen" oder „s Fonds Plan eröffnen" klicken, werden Sie zu George, dem modernsten Banking Österreichs, weitergeleitet.

Gemeinsam für eine
gerechtere Gesellschaft

Im Rahmen des ERSTE FAIR INVEST kooperieren die Aus Liebe zum Menschen Stiftung des Roten Kreuzes und die Erste Asset Management um soziale Themen voranzutreiben. Mit dem Beitrag der Erste Asset Management werden Kinder und Jugendliche mit Bildungsnachteilen in den Lernhäusern der Stiftung unterstützt.

Lernbegleitung für Kinder

Jahr für Jahr beenden rund 8.000 sozial benachteiligte Jugendliche in Österreich ihre Ausbildung ohne Pflichtschulabschluss. Hier helfen die 12 Lernhäuser in ganz Österreich: Mit individueller Lernhilfe und Freizeitaktivitäten werden Kinder und Jugendliche dabei unterstützt, Bildungsnachteile zu überwinden und eine positive Lern- und Arbeitshaltung zu entwickeln. Die Kinder werden von professionellen Pädagog:innen und freiwilligen Helfer:innen unterstützt und sollen im Rahmen des Programms erkennen, welche Chancen und Wege das Leben für Sie bereit hält.

Fokus auf Themen
für eine bessere Zukunft

Der ERSTE FAIR INVEST investiert weltweit nur in Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen einen besonderen gesellschaftlichen und sozialen Nutzen haben. Dadurch trägt Ihre Investition zu einer nachhaltigen Entwicklung bei. Vielversprechende Unternehmen können aus Nachhaltigkeitsgründen mitunter auch nicht investierbar sein. Welche Unternehmen langfristig am meisten von diesem Trend profitieren werden ist jedoch noch nicht absehbar. In folgende Bereiche wird investiert:

Gesundheit und Wohlbefinden

Investitionen in Gesundheit, Pflege, Lebensstil und Haustiere.

Arbeit

Themenfelder wie Happy @ Work, Female Leadership und Diversität & Inklusion.

Gesellschaft 

Bildung, finanzieller Wohlstand und öffentliche und inklusive Verkehrsmittel stehen hierbei im Vordergrund. 

Auszug aus den 
Ausschlusskriterien

⃠    Kinderarbeit

⃠    Zwangsarbeit

⃠    Diskriminierung in Beschäftigung & Beruf

⃠    Menschenrechtsverletzungen

⃠    Bilanzfälschung & Korruption

⃠    Tierversuche

⃠    Nahrungsmittelspekulationen

⃠    Hersteller:innen von Waffen

⃠    Abbau von Kohle*

⃠    Energieproduktion aus Kohle*

* max. 5% vom Umsatz

Eine nachweisbare Erfolgsbilanz auf die Gesellschaft und Umwelt

Die EU-Offenlegungsverordnung trägt zur Transparenz bei nachhaltigen Investitionen bei: der ERSTE FAIR INVEST zählt zu den Fonds mit nachgewiesenem positiven Einfluss auf die Gesellschaft und Umwelt. Die im Fonds gehaltenen Unternehmen leisten jährlich einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz, wie folgende Zahlen beispielhaft für die letzten Jahre zeigen:

Bildung

Mehr als 99 Mio. Schüler:innen und Student:innen wurden mit den Bildungsanbieter:innen im Fonds erreicht.

Mikrokredite

Über 32 Mio. Mikrokreditnehmer:innen haben Unterstützung in Form von Mikrokrediten erhalten. 

HIV Therapie

16,5 Mio. HIV-Patient:innen erhielten in Schwellenländern Zugang zu Therapiemöglichkeiten zu reduzierten Kosten.

Weitere Informationen

Interview: Wohltätigkeit und Geldanlage

Bewusstsein für sozial nachhaltige Geldanlage schaffen. Das ist das erklärte Ziel der Erste AM und der Aus Liebe zum Menschen Stiftung des Österreichischen Roten Kreuz. Im Interview spricht Michael Opriesnig, Generalsekretär des Roten Kreuzes.

Sozial nachhaltig investieren – Wie geht das?

Nachhaltig investieren in Unternehmen mit sozialem Impact - mit dem Aktienfonds ERSTE FAIR INVEST ist das möglich. Im Interview erklärt Fondsmanager Bernhard Selinger warum eine nachhaltige Strategie auch gut für den Unternehmenserfolg ist.

FNG-Siegel: 17 mal Bestnote für unsere Fonds

Strenge Kriterien, ein klarer Investmentprozess und langjährige Expertise zahlen sich aus. Das zeigt die Bilanz der Erste AM bei der diesjährigen Vergabe des FNG-Siegels. Alle 17 eingereichten Fonds erhalten das Qualitätssiegel für mit der Bestnote von drei Sternen.

Wichtige rechtliche Hinweise

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt. Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie das Basisinformationsblatt sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com jeweils in der Rubrik Pflichtveröffentlichungen abrufbar und stehen dem/der interessierten Anleger:in kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen das Basisinformationsblatt erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in deutscher und englischer Sprache auf der Homepage www.erste-am.com/investor-rights abrufbar sowie bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich.

Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb von Anteilscheinen im Ausland getroffen hat, unter Berücksichtigung der regulatorischen Vorgaben wieder aufzuheben.

Umfassende Informationen zu den mit der Veranlagung möglicherweise verbundenen Risiken sind dem Prospekt bzw. „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ des jeweiligen Fonds zu entnehmen. Ist die Fondswährung eine andere Währung als die Heimatwährung des/der Anleger:in, so können Änderungen des entsprechenden Wechselkurses den Wert der Anlage sowie die Höhe der im Fonds anfallenden Kosten - umgerechnet in die Heimatwährung - positiv oder negativ beeinflussen.

Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer Anleger:innen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu. 

Kontakt

Sie haben Fragen oder wünschen mehr Infos?

Die Betreuer:innen der Erste Bank oder Sparkasse helfen Ihnen gerne.