ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT

Umweltbewusst in Fonds investieren

Ein Fonds für die Umwelt

Mit dem ERSTE WWF STOCK ENVIROMENT wählen Sei einen Fonds, der weltweit in Unternehmen investiert, deren Produkte und Dienstleistungen auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind. Der Schwerpunkt liegt auf erneuerbaren Energien und Energieeffizienz, Wasseraufbereitung und -versorgung, Recycling und Abfallwirtschaft sowie nachhaltige Mobilität.

Wasserknappheit, steigende Abfallmengen, saubere Energie: Die steigende Nachfrage nach Lösungen in diesen Bereichen aufgrund der Folgen der Klimakrise und dem Verlust der biologischen Vielfalt fördern das Wachstum dieser Unternehmen.

Die Zusammenarbeit zwischen der Erste Asset Management und dem WWF ermöglicht eine nachhaltige Anlagestrategie, unterstützt durch einen unabhängigen Umweltbeirat des WWF Österreich. Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung in Wertpapieren neben den geschilderten Chancen auch Risiken birgt.

Globaler Aktienfonds mit Fokus auf Umwelttechnologie

Nachhaltiger Vermögensaufbau

Ihr Geld wird unter Berücksichtigung strenger Nachhaltigkeitskriterien investiert.

Positive Wirkung

Der Fonds strebt einen messbaren positiven Beitrag für den Umweltschutz, den Klimaschutz und die Gesellschaft an.

Breite Streuung

Sie investieren breit gestreut in verschiedene Unternehmen aus der Umweltbranche.

Kursschwankungen

Der Kurs des Fonds kann aufgrund verschiedener Einflussfaktoren stark schwanken.

Wechselkursänderungen

Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fondswert durch Wechselkursänderungen belastet werden.

Kapitalverlust möglich

Kapitalverlust ist eine mögliche Folge von Investitionen am Aktienmarkt.

Investieren Sie in eine
bessere Zukunft.

Gestalten Sie die Zukunft nachhaltig, indem Sie in den ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT investieren, der umweltfreundliche Projekte unterstützt.

Denken Sie an sich
und Ihre Umwelt.

Veranlagen Sie bereits mit 50 € in einen nachhaltigen Investmentfonds.

*Wenn Sie auf „Fonds kaufen" oder „s Fonds Plan eröffnen" klicken, werden Sie zu George, dem modernsten Banking Österreichs, weitergeleitet.

Gemeinsame Investitionen in eine nachhaltige Zukunft

In Österreich gehen der WWF und die Erste Asset Management bereits seit 2006 einen gemeinsamen Weg. Beim ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT bestimmt der WWF als eine der größten und renommiertesten Umweltschutzorganisationen die Anlagepolitik mit. Dadurch wird für einen klimafreundlichen und sinnstiftenden Einsatz des investierten Kapitals gesorgt. Gleichzeitig unterstützt der Sparbeitrag verschiedene WWF-Projekte für den Umwelt- und Klimaschutz in Österreich und weltweit.

Investment mit Expertise des WWF

Für den ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT müssen Unternehmen vordergründig bestimmte Umweltfaktoren erfüllen, aber auch soziale Aspekte wie z.B. Arbeitssicherheit, Menschenrechte etc. werden geprüft. Auch werden hohe Anforderungen an die Unternehmensführung und -ethik gestellt.

Im ersten Schritt identifiziert das Responsible-Investments-Team der Erste Asset Management Unternehmen, die einen ausgewiesenen Umweltnutzen erzielen. Diese werden von Spezialist:innen unseres Kooperationspartners WWF Österreich im Rahmen einer zusätzlichen ESG-Analyse überprüft. Das Ergebnis dieser Recherchen wird dem unabhängigen Umweltbeirat zur Entscheidung vorgelegt.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung in Wertpapiere neben Chancen auch Risiken beinhaltet.

WWF: Geld bewegt
Lösungen für mehr Umwelt- und Klimaschutz

Eine gesunde, vielfältige Natur und ein stabiles Klima sind die Grundlage all unseres Lebens. Wir brauchen sauberes Wasser und gesunde Nahrungsmittel, fruchtbare Böden und ein Klima, in dem wir Menschen gut leben können. Nur wenn wir Klima und Natur jetzt besser schützen, können wir einen lebenswerten Planeten erhalten und mehr Zukunft für uns alle sichern.

Aktuell nehmen wir schneller als die Natur geben kann. Wir stoßen mehr Treibhausgase aus, als die Wälder und Meere wiederaufnehmen können. Die natürlichen Systeme der Erde sind an ihrem Limit angelangt. Eine klare Richtungsänderung ist jetzt notwendig! 

Geld ist dabei ein wirkungsvolles Werkzeug, um vom Reden ins Handeln zu kommen. Mithilfe nachhaltig gesteuerter Finanzflüsse kommt Geld dort zum Einsatz, wo es nachweislich für diesen angestrebten Wandel arbeiten kann. Private Anleger:innen können mit ihrer Entscheidung für eine nachhaltige Geldanlage ein wichtiges Zeichen setzten und gleichzeitig Maßnahmen für eine lebenswerte Zukunft unterstützen.

Lebendige Flüsse und Naturparadiese

Österreich braucht gesunde Flüsse. Sie übernehmen wichtige Aufgaben wie Hochwasserschutz oder Grundwassersicherung, bieten Lebensraum für Tiere und Pflanzen und Menschen Platz zur Erholung.

Aktuell befinden sich jedoch nur mehr 14 % der Gewässer in einem sehr guten Zustand. Der Grund dafür ist Übernutzung. Der hohe Ausbaugrad für die Nutzung der Wasserkraft, die weitreichenden Erschließungen der Täler sowie die harten Regulierungen und Wasserentnahmen verschlechtern die Situation zusehends. Zusätzlich feuert die Erderhitzung die Verschlechterung an. Der Handlungsbedarf ist hoch, um auch künftig ausreichend Wasser zur Verfügung zu haben.

Der WWF setzt sich daher in ganz Österreich für den Schutz der letzten intakten Flüsse und die Renaturierung beeinträchtigter Gewässer ein. Mithilfe der Gelder des WWF ERSTE STOCK ENVIROMENT wurden über die Jahre größere und kleinere Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden.

Schatzkammer der Artenvielfalt in Südostasien

Teile der Gelder des ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT unterstützen die Arbeit vor Ort in einem der größten zusammenhängenden Waldgebieten Südostasiens. Das Dawna Tenasserim Gebiet ist ein Ökosystem der Superlative. Aufgrund seiner geografischen Lage befindet sich dort ein unglaublicher Reichtum an Pflanzen und Tieren – darunter eine Vielzahl der weltweit wichtigen und gefährdeten Artenpopulationen.

Das umfangreichste Schutzgebietsnetzwerk Südostasiens ist mit etwa 82% noch vollständig bewaldet. Neben den Katzenarten wie Tiger oder Leoparden nutzen auch der Asiatische Elefant, die Wildrinderarten, der malaiische Tapir oder siamesische Krokodile die großen, dichten Waldflächen und besonderen Lebensräume. Viele dieser hier vorkommenden Arten sind selten, vom Aussterben bedroht oder endemisch und kommen nur in diesem Teil der Erde vor. 

Seit vielen Jahren ist der WWF vor Ort im Einsatz, um dieses Naturjuwel und seine Bewohnerinnen und Bewohner vor ungebremster Entwaldung und Wilderei zu schützen. Mit Hilfe von lokalen Partnerschaften wurde eine grenzüberschreitende Allianz geschaffen, um diese unschätzbar kostbare Landschaft zu erhalten.

Fokus auf Megatrends*
bei Umweltaktien

Der ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT investiert weltweit nur in Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen einen positiven Einfluss auf die Umwelt und das Klima haben, dafür sorgen unsere strengen Positiv- und Ausschlusskriterien Dadurch trägt Ihre Investition zu einer nachhaltigen Entwicklung bei. In folgende Bereiche wird investiert:

Erneuerbare Energien

Investitionen in treibende, neue Schlüsselmärkte der Wind- und Solarenergie

Energieeffizienz

Investitionen in bessere Wärmedämmung und effizientere Technologien, beispielsweise bei der Beleuchtung

Energieversorgung

Investitionen in Energiespeicherung, Optimierung des Enegietransports, aber auch Intelligente Systeme

Nachhaltige Mobilität
 

Investitionen in neue Antriebstechnologien wie Elektrofahrzeuge oder Wasserstoffbetriebene

Wasseraufbereitung- und
versorgung

Investitionen in Infrastruktur, Kosten- & Verbrauchssenkung, Hygiene, Wasserknappheit.

Recycling und
Abfallwirtschaft

Investitionen gegen steigende Abfallmengen und zur Reduktion des CO2-Ausstoßes

*Megatrends sind langfristige, tiefgreifende Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie, die unser Leben maßgeblich prägen. Vielversprechende Unternehmen können aus Nachhaltigkeitsgründen mitunter auch nicht investierbar sein. Welche Unternehmen langfristig am meisten von diesem Trend profitieren werden ist jedoch noch nicht absehbar.

Auszug aus den 
Ausschlusskriterien

⃠    Atomenergie*

⃠    Grüne Gentechnologie

⃠    Kohle, Erdöl- und Gasindustrie (inklusive Hydraulic Fracturing)

⃠    Waffen- und Rüstungsindustrie

⃠    Luftfahrtindustrie

⃠    Tabak- und Alkoholindustrie

⃠    Verstöße gegen das Washingtoner Artenschutzabkommen

⃠    Menschenrechtsverstöße

⃠    Tierversuche und industrielle Tierhaltung

⃠    Arbeitsrechtsverletzungen

* max. 5% vom Umsatz

Eine nachweisbare
Erfolgsbilanz

Die EU-Offenlegungsverordnung trägt zur Transparenz bei nachhaltigen Investitionen bei. Die im ERSTE WWF STOCK ENVIRONMENT gehaltenen Unternehmen leisten einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz, wie folgende Zahlen beispielhaft für die vergangenen Jahre zeigen:

Energieversorgung

16 Millionen Haushalte konnten 2022 durch erneuerbare Energieträger versorgt werden.

Sauberes Trinkwasser

2.520.000 Menschen wurden mit sauberem Trinkwasser versorgt.1

CO2-Reduktion

2022 wurden 517 Millionen Tonnen CO2-Emissionen eingespart.2

1Gesamte Versorgungsleistung der im Fonds enthaltenen Wasserversorgungsunternehmen (Stand: 2020)
2Klimaschutzbericht Umweltbundesamt 2022

Weitere Informationen

Wasser bei der nachhaltigen Geldanlage

Sauberes Wasser ist eine der wertvollsten und wichtigsten Ressourcen auf unserem Planeten. Gleichzeitig sorgt der Klimawandel dafür, dass dieser Rohstoff zunehmend knapper wird...
 

Besuch nachhaltiger Unternehmen

Besichtigungen von norwegischen Unternehmen aus dem Portfolio und Dialog mit dem Management dieser Firmen. Die nachhaltige Investmentphilosophie der Erste AM beschränkt sich nicht...

Interview mit Fondsmanager Clemens Klein

Die stark gestiegenen Zinsen lasten auf Aktien aus den Bereichen Umwelt und erneuerbare Energien stärker als auf Papieren anderer Branchen. Woran das liegt, warum Umweltaktien dennoch...

Wichtige rechtliche Hinweise

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt. Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie das Basisinformationsblatt sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com jeweils in der Rubrik Pflichtveröffentlichungen abrufbar und stehen dem/der interessierten Anleger:in kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen das Basisinformationsblatt erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in deutscher und englischer Sprache auf der Homepage www.erste-am.com/investor-rights abrufbar sowie bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich.

Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb von Anteilscheinen im Ausland getroffen hat, unter Berücksichtigung der regulatorischen Vorgaben wieder aufzuheben.

Umfassende Informationen zu den mit der Veranlagung möglicherweise verbundenen Risiken sind dem Prospekt bzw. „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ des jeweiligen Fonds zu entnehmen. Ist die Fondswährung eine andere Währung als die Heimatwährung des/der Anleger:in, so können Änderungen des entsprechenden Wechselkurses den Wert der Anlage sowie die Höhe der im Fonds anfallenden Kosten - umgerechnet in die Heimatwährung - positiv oder negativ beeinflussen.

Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer Anleger:innen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu.