Erste AM KundInnenwebinar
Lassen Sie Ihr Geld nachhaltig wachsen.

In Zeiten von hoher Inflation und niedrigen Zinsen greifen immer mehr AnlegerInnen zu Veranlagungen abseits des Sparbuches. Dabei spielen nachhaltige Investments eine immer größere Rolle.

Die Erste Asset Management GmbH bietet gerade im Bereich der nachhaltigen Veranlagung eine breite Produktpalette an. Erfahrene FondsmanagerInnen wählen sehr sorgfältig die richtigen Unternehmen aus und treffen für InvestorInnen in den Fonds die Veranlagungsentscheidung.

Der ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL ist dabei ein wesentliches Produkt. Es handelt sich um einen Aktienfonds der weltweit investiert, breit streut und seit beinahe 20 Jahren beliebt ist.   

In unserem Webinar gibt der Fondsmanager Christoph Vahs einen Einblick in seine Tätigkeit und berichtet auch über die Herausforderungen schwankender Märkte.

Entscheiden Sie selbst, wie weit der ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL auch in Ihr Portfolio passt, und ob Einmalinvestment oder laufendes Ansparen für Sie die bessere Wahl sind.

Wir freuen uns, Sie bei unserem exklusiven und kostenfreien Online-Webinar willkommen heißen zu dürfen:

Lassen Sie Ihr Geld nachhaltig wachsen

Am Donnerstag, 17. Februar 2022, um 17:30 Uhr (Dauer 30 Minuten)

Bitte melden Sie sich mittels Formular an. Sie erhalten im Anschluss einen Link zum Livestream.

Ihre Gesprächspartner:

  • Christoph Vahs, Fondsmanager
  • Markus Kaller, Leiter Retail-Vertrieb

Mit freundlichen Grüßen,

Erste Asset Management GmbH

 

Rückfragen:

Erste Asset Management, Communications, 1100 Wien, Am Belvedere 1

communications@erste-am.com

Erste Asset Management GmbH, Sitz Wien, 102018b, Handelsgericht Wien, DVR 4012567

Anmeldung zum Erste AM KundInnenwebinar:

Lassen Sie Ihr Geld nachhaltig wachsen

*Mit Sternchen gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Wichtige rechtliche Hinweise

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle Erste Asset Management GmbH. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Prospekt für OGAW-Fonds (sowie dessen allfällige Änderungen) wird entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 idgF erstellt und im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Für die von der Erste Asset Management GmbH verwalteten Alternative Investment Fonds (AIF) werden entsprechend den Bestimmungen des AIFMG iVm InvFG 2011 „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ erstellt. Der Prospekt, die „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ sowie die Wesentliche Anlegerinformation/KID sind in der jeweils aktuell gültigen Fassung auf der Homepage www.erste-am.com jeweils in der Rubrik Pflichtveröffentlichungen abrufbar und stehen dem/der interessierten AnlegerIn kostenlos am Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die Wesentliche Anlegerinformation/KID erhältlich ist, sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente, sind auf der Homepage www.erste-am.com ersichtlich. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in deutscher und englischer Sprache auf der Homepage www.erste-am.com/investor-rights abrufbar sowie bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich.

Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb von Anteilscheinen im Ausland getroffen hat, unter Berücksichtigung der regulatorischen Vorgaben wieder aufzuheben.

Umfassende Informationen zu den, mit der Veranlagung möglicherweise verbundenen Risiken sind dem Prospekt bzw. „Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG“ des jeweiligen Fonds zu entnehmen. Ist die Fondswährung eine andere Währung als die Heimatwährung des Anlegers, so können Änderungen des entsprechenden Wechselkurses den Wert seiner Anlage sowie die Höhe der im Fonds anfallenden Kosten - umgerechnet in seine Heimatwährung - positiv oder negativ beeinflussen.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere AnlegerInnen und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer AnlegerInnen hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu.